Die Sieg entspringt im Rothaargebirge und mündet nach ca. 155 km bei Mondorf in den Rhein. Die Fischerei-Bruderschaft besitzt seit dem Jahr 987 die Fischrechte auf einem Abschnitt beidseitig zwischen dem Meindorfer Sportplatz und der Mündung.

Der Sieglarer Mühlengraben wird von der Agger in Höhe der Mannstaedt-Werke abgeleitet, verläuft ca. 7,5 Kilometer parallel zur Sieg durch Friedrich-Wilhelmshütte, Sieglar, Eschmar und Müllekoven und mündet nach Durchquerung des Hochwasserschutzdeiches an der Siegfähre in die Sieg. Hier ist die Fischerei-Bruderschaft im Besitz der Fischereirechte zwischen der Eschmarer Mühle der Mündung in die Sieg.

Fischereierlaubnisscheine für beide Gewässerabschnitte sind frei verkäuflich, Details und Preise erhalten Sie unter der Rubrik “Angelkarten” auf unserer Homepage.